Familienzentrum

Unser Konzept


  • Eine Mischung aus Gruppenarbeit und offenen Betrieb

  • Hilfe zur Bewältigung des Alltages der Kinder (Vermittlung und Unterstützung bei Konflikten und Problemen im Elternhaus, in der Schule, mit anderen Kindern und Bezugspersonen)

  • Vermittlung von nicht- konsumorientierten Freizeitmöglichkeiten, Förderung der Kreativität

  • Förderung der sozialen, gleichberechtigten Umgangs in Gruppen und gegenüber Minderheiten

  • Elternarbeit

  • Gesundheitsaufklärung und -förderung


Regelmäßige Angebote

Kindercafé

Das Kindercafé bietet die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen auszuspannen, während die Kinder in Sichtweite spielen können. Pädagogische Fachkräfte stehen als AnsprechpartnerInnen für alle Themen, die die Eltern beschäftigen, zur Verfügung, behalten die Kinder im Blick und spielen auch gerne mal mit. Ein angenehmer Effekt entsteht durch die Mischung von neuen BesucherInnen bzw. BesucherInnen, die bisher keine weiteren Angebote wahrnehmen und den TeilnehmerInnen der Gruppen. Die familiäre Atmosphäre aus den Gruppen wird ins Cafe übertragen, auch brisante Themen können relativ schnell angesprochen werden und erhalten erfrischende neue Perspektiven durch die Betrachtung der (noch) nicht- GruppenteilnehmerInnen. Positiv wirkt sich aus, dass GruppenteilnehmerInnen bei Fragen oftmals an die PädagogInnen verweisen – „Frag die doch mal, die wissen Bescheid und mit denen kann man reden“. So werden häufig Beratungstermine in Ergänzung zu den ohnehin stattfindenden spontanen Gesprächen vereinbart.


Krabbelgruppe

In den Krabbelgruppen, die mehrmals in der Woche angeboten werden, können Eltern gemeinsam mit ihren Kindern neue Räume erobern, Kontakte knüpfen, Neues lernen und ausprobieren. Und auch das, was zuhause vielleicht schon langweilig geworden ist oder öfter mal Ärger bereitet, macht zusammen mit anderen wieder Spaß. Die Eltern können ihr Kind ganz anders wahrnehmen – und im Alltag zuhause in vielen Bereichen entspannter sein.


Eltern-Kind-Turnen

In den Sportgruppen wird Musik und Bewegung verknüpft und die Eltern zur aktiven Beteiligung auch dann angehalten, wenn die Kinder (scheinbar) desinteressiert sind. Durch die oftmals zeitversetzte Reaktion der Kinder, mit der sie die Angebote aufgreifen, kann den Eltern ganz praktisch und positiv ihre Vorbildfunktion verdeutlicht werden. Im Freispiel bieten sich viele Gelegenheiten, die Kinder genau zu beobachten und über Unterschiede in der Entwicklung, Fördermöglichkeiten u. a. ins Gespräch zu kommen.


Miniclub

Eine gute Möglichkeit, sich auf den Kindergarten vorzubereiten, ist der Miniclub. Hier können Kinder (ab 10 Monate) ihre eigenen Erfahrungen in der Kindergruppe machen, während die Eltern mal wieder Zeit für sich haben. Der Trennungsprozess wird sorgfältig vorbereitet. Anliegen und Ängste der Eltern besprochen und beide Seiten intensiv begleitet.




Projekte

Autogenes Training für Eltern

Während die Kinder in der Kita sind oder durch unsere PädagogInnen anderweitig betreut werden, können Eltern mit dieser wirksamen Entspannungsmethode lernen, eine neue Perspektive einzunehmen und so innere Gefühle, Gedanken oder Erlebnisse unter neuem Blickwinkel zu betrachten. Dieses Angebot wird gern angenommen und praktiziert. Bitte beachten: Aktuell wird der Kurs nur bei genügend Anmeldungen, von Dez bis Anfang März angeboten.


Kindertanz

Für Kinder zwischen 3-6 wird einmal in der Woche von einer Tanzlehrerin Kindertanzen angeboten, in dem die Kinder spielerisch ihre motorischen Fähigkeiten festigen und erweitern können.


Kochschule

Mit unserem langjährigen Kooperationspartner „Essen mit Biss“ wird abwechslungsreich und gesund gekocht und gebacken wie beispielsweise im Rahmen des Projekts „Schmackhafte Buchstaben“. Auch wir Erwachsenen lernen den kreativen Umgang mit Lebensmitteln und übertragen es auf die Arbeit in den Gruppen. Den Kindern gefallen besonders die vorausgehenden Lernprojekte, deren Ergebnisse dann besonders gut schmecken. Die entstandene Dokumentation in Form von Texten und Fotos werden auch ausgestellt. Für uns ist das eine gute Basis zur Gestaltung unserer Öffentlichkeitsarbeit.


Gartenprojekt

Der Garten der Kindervilla wird von Kindern und Familien als Erholungs- und Spielraum genutzt, dient aber auch als Ort der Umwelterziehung. In offenen Gartenprojekten werden gemeinsam mit Kindern die Pflanzen und Bäume des Gartens gepflegt, sowie Teile des Gartens regelmässig neu gestaltet, wie beispielsweise beim Bau eines Weidendoms.


Elternakademie

Voraussichtlich bieten wir ab September eine neue Vortragsreihe mit passenden Kurseinheiten an. Wir halten Sie hierzu auf dem Laufenden.


Workshops

Zu Themen, die sich in Gruppen oder im Kindercafé (beispielsweise Kreativworkshops) ergeben, werden Workshops oder Veranstaltungen (ggf. mit Kinderbetreuung) organisiert. Oftmals findet sich dazu ein Experte unter den Eltern oder jemand hat gute Kontakte zu Fachleuten. Auch für von den Eltern selbst organisierte Veranstaltungen stellen wir unsere Räume gerne zur Verfügung.


Veranstaltungen auf Anfrage

Zu den Veranstaltungen, die auf Anfrage in unseren Räumen stattfinden, gehören Geburtstagsfeste, Familienfeste, Workshops, Seminare für Eltern usw.

Träger


Forum NaturFreundeJugend
Berlin e.V.

Gefördert vom


Jugendamt Neukölln

Kindertagesstätte


  • Tel. 030-6272 26 90

  • Wissmannstr. 31
    D-12049 Berlin

  • kita.kivi@t-online.de

Familienzentrum


  • Tel. 030-622 32 86

  • Wissmannstr. 31
    D-12049 Berlin

  • familienz.kivi@t-online.de